Anzeige
Anzeige
Anzeige
Beitrag drucken

Expertenforum diskutiert industrielle Agenten

Vom 27. bis zum 28. September findet das Expertenforum ‚Methoden, Tools und Anwendungen von Industrial Agents‘ statt.

Der Lehrstuhl für Automatisierung und Informationssysteme (AIS) der Technischen Universität München veranstaltet vom 27. bis zum 28. September in Garching das alle zwei Jahre stattfindende Expertenforum 'Methoden, Tools und Anwendungen von Industrial Agents'. Die Veranstaltung steht unter der fachlichen Trägerschaft des Fachausschusses 5.15 'Agentensysteme' der VDI/VDE-Gesellschaft Mess- und Automatisierungstechnik. Die steigende Individualisierung von Produkten, wie auch der Wunsch nach geringeren Produktionskosten bedarf einer erhöhten Flexibilisierung des Maschinen- und Anlagenbaus. Als eine der zukunftsträchtigsten Lösungen, um den Herausforderungen gegenwärtiger hierarchischer und statischer Systeme zu begegnen, hat sich der Einsatz des agentenorientierten Paradigmas als geeignet erwiesen. Mit seiner Hilfe kann der erste Schritt in Richtung flexibler und vernetzter Produktionssysteme, die sich aus autonomen, kooperierenden Elementen zusammensetzen, geschaffen werden. Um dieses Ziel zu erreichen, bedarf es einerseits der konzeptionellen Entwicklung von technologischen Ansätzen und Methoden sowie insbesondere der Prüfung der industriellen Anwendbarkeit der Agentensysteme. 

(Quelle:VDI)

google plus


Das könnte Sie auch interessieren:

Das Fraunhofer-Institut für Verkehrs -und Infrastruktursysteme entwickelt gemeinsam mit Partnern aus der Industrie Technologien für autonom fahrende Lkw in Logistikzentren.‣ weiterlesen

Der Autozulieferer ZF Friedrichshafen AG berechnet und optimiert seine logistischen Prozesse mit SAP-Software und einem zertifizierten Add-on. Die eingesetzten Module unterstützen das Unternehmen beim bedarfs- und bestandsoptimalen Controlling sowie der länder- und werksübergreifenden Aussteuerung aller Aktivitäten.‣ weiterlesen

Anzeige
Anzeige
Anzeige