Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Beitrag drucken

Energieeffiziente Antriebs- und Steuerungstechnik

style=“margin-left:15px; “ >
Innovative Antriebe und intelligente Steuerungen können helfen, den Energieeinsatz bei gleicher oder höherer Produktivität erheblich zu senken. Mit diesem ökonomischen und ökologischen Vorteil wird Energieeffizienz zu einem Wettbewerbsfaktor für den Betreiber. Mit wirkungsgradoptimierten Antriebssystemen, der Zwischenspeicherung oder Rückspeisung ungenutzter Energie, dem bedarfsgerechten Energieeinsatz und der Optimierung des Energiesystems lassen sich vier Stellhebel zur signifikanten Energieeinsparung ausmachen. Sie bilden eine grundlegende Methodik, die über den gesamten Lebenszyklus der Maschine oder Anlage angewendet werden kann. Nach einer einführenden Vorstellung der Energieeinsparmethodik wird in dem vorliegenden Werk das mit modernen elektrischen oder hybriden elektrohydraulischen Antrieben und intelligenten Steuerungen erschließbare Potenzial aufgezeigt.

Süddeutscher Verlag onpact | 70 S. | EUR 8,60 | ISBN 3862360008

google plus


Das könnte Sie auch interessieren:

Das Ziel der Industrie 4.0 ist, durch Daten und die Vernetzung von Betriebstechnik (OT) und Informationstechnologie (IT) Wettbewerbsvorteile zu erzielen. Neue Geschäftsmodelle eröffnen dabei ganz neue Möglichkeiten, etwa die nutzungsbasierte Bezahlung von Maschinen und Geräten.‣ weiterlesen

Wie schätzen Firmen die Bedeutung ihres Kundenbeziehungsmanagementes ein und wie wichtig ist es, Kunden stets in den Fokus zu rücken? Das haben IDG Research Services und der Softwareanbieter Adito in einer Studie gefragt.‣ weiterlesen

Viele Unternehmen setzen aktuell eigene Internet of Things-Anwendungen mit ganz unterschiedlichen Zielen auf. Die zum Einsatz am besten passende Plattform zu finden, ist auf dem IoT-Markt alles andere als einfach. mm1 Consulting unterstützt Unternehmen bei diesem Prozess mit einem Mix aus Methode und Toolset.‣ weiterlesen

Anzeige
Anzeige
Anzeige