EAEC Kongress 2011 in Valencia

Der 13. EAEC Kongress findet vom 14. bis 17. Juni 2011 im spanischen Valencia statt. Unter dem Motto ‚The Automobile in the Second Decade: Sharing all Energy Solutions‘ erwartet die Teilnehmer neben dem Vortragsprogramm auch eine begleitende Fachausstellung. Ein Schwerpunkt der Veranstaltung liegt auf dem Thema ‚Manufacturing and Process Innovation‘. Dabei stehen unter anderem flexible Produktionsprozesse, Supply Chain und Logistik sowie neue Quality Inspection Technologies auf der Agenda. Für Präsentationen zu den Themenbereichen nimmt die Spanische Gesellschaft der Automobil-Ingenieure (STA) noch bis Oktober 2010 Kurzfassungen in englischer Sprache an. Die Fachausstellung bietet insgesamt 30 Unternehmen die Möglichkeit, ihre Produkte vorzustellen. Organisator ist die STA, den Verband unterstützt der europäische Automobilverband European Automobile Engineers Cooperation (EAEC) bei der Ausrichtung der Veranstaltung. Valencia gilt als wichtiger Automobilstandort in der Mittelmeerregion. Unter anderem betreibt dort Ford ein Werk, und auch Zulieferfirmen des Automobilherstellers haben sich dort angesiedelt. Im Jahr 2013 trägt die VDI-Gesellschaft Fahrzeug- und Verkehrstechnik den alle zwei Jahre stattfindenden Kongress aus, Veranstaltungsort ist voraussichtlich München.

Empfehlungen der Redaktion

Neueste Beiträge

  • Abstraktionsschicht zwischen Cloud und On-Prem

    Dem Cloud Computing werden die Effekte Flexibilität, Agilität und Skalierbarkeit bei gleichzeitigen Kostenvorteilen zugeschrieben. Aber auch das Risiko, in eine Abhängigkeit zum Provider zu geraten. Die Installation einer Abstraktionsschicht kann das verhindern.

  • Engineeringdaten nahtlos integriert

    Der Maschinen- und Anlagenbau sowie die Gebäudeautomation zeichnen sich durch anspruchsvolle elektrische Komponenten und einen hohen Vernetzungsgrad aus. Zudem rücken Planung und Konstruktion immer näher an die Fertigung heran. Engineering-und ERP-Systeme miteinander zu verbinden, ist zur Königsdisziplin geworden.

  • Weltweiter Ransomware-Angriff auf ESXi-Server

    Bei einem weltweit breit gestreuten Ransomware-Angriff wurden laut Medienberichten tausende ESXi-Server, die u.a. zur Virtualisierung von IT-Fachverfahren genutzt werden, verschlüsselt. Wie das BSI mitteilt, sind auch Systeme in Deutschland betroffen.

  • Was EWM und TM zu bieten haben

    Mit Extended Warehouse Management und Transportation Management bietet SAP neue Tools für die Logistik an. Doch wann lohnt sich ein Wechsel und welche Vorteile bieten EWM und TM im Vergleich zu ihren Vorgängern?

  • Positives Signal, doch es bleiben Fragen

  • Exit mobile version