Anzeige
Anzeige
Anzeige
Beitrag drucken

Digitales Abbild der Fabrik auf der IoT-Plattform

Die IoT-Plattform Sphinx Open Online der In-GmbH ermöglicht es, Real- und Business-Daten aus verschiedenen Quellen, Anlagen und Systemen zusammenzuführen, zu verarbeiten und Systeme zu beeinflussen.

Version 7 der IoT-Plattform Sphinx Open Online soll bis zur Hannover Messe fertig werden. (Bild: In-Integrierte Informationssysteme GmbH)

Version 7 der IoT-Plattform Sphinx Open Online soll bis zur Hannover Messe fertig werden. (Bild: In-Integrierte Informationssysteme GmbH)

Am Gemeinschaftsstand Stand D26 des SEF Smart Electronic Factory e.V. in Halle 7 haben Besucher der Hannover Messe die Möglichkeit, neue Funktionen der Plattform anzusehen. Ein Schwerpunkt wird dabei auf der Abfrage und Steuerung von Sensoren, Aktoren und Bedienoberflächen via Sprache liegen. Für das voraussichtlich zur Messe verfügbare Release 7 soll weiterhin das Bedienkonzept überarbeitet und Version 3.0 des Digital Teamboards fertiggestellt werden. Dieses Tool dient der realitätsnahen Darstellung des Shopfloors und zeigt etwa Kennzahlen an.

 

 

google plus


Das könnte Sie auch interessieren:

Orange hat 100 Prozent der Anteile an der Basefarm Holding übernommen, einem Anbieter für Cloudinfrastruktur und kritische Applikationsdienste.‣ weiterlesen

Die Tebis Proleis GmbH hat zwei MES-Starterpakete geschnürt, die Fertigungsunternehmen mit Spezialisierung auf Einzelteilefertigung beim Einstieg in die digitale Auftragsbearbeitung helfen sollen. Integraler Bestandteil sind ein virtueller Hallenplan der Fertigung und die Anbindung der Maschinensteuerungen, z.B. visualisiert ein Ampelsystem in Echtzeit den Betriebszustand einer Maschine. ‣ weiterlesen

Die Herausforderung heißt, trotz der sich verändernden Vertriebswege Umsatzsteigerungen zu erzielen. Zwar nutzen laut Umfragen rund 45 Prozent der Vertriebe bereits eine Software für Customer Relationship Management (CRM), doch viele reizen die Datenbasis darin kaum aus, um neue Kanäle zu erschließen.‣ weiterlesen

Das Fraunhofer-Institut für Verkehrs -und Infrastruktursysteme entwickelt gemeinsam mit Partnern aus der Industrie Technologien für autonom fahrende Lkw in Logistikzentren.‣ weiterlesen

Anzeige
Anzeige
Anzeige