Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Beitrag drucken

Die perfekte Produktion

Manufacturing Excellence durch Short Interval Technology (SIT)

“ >
Produzierende Unternehmen stehen im globalen Umfeld vor großen Herausforderungen. Mehr und mehr werden sie zu Mitspielern in globalen Supply Chains. Die bisherigen Zielgrößen der Produktion werden zunehmend durch marktorientierte Ziele ersetzt. Die klassischen Methoden der Produktionsplanung und -steuerung sowie die häufig anzutreffenden Produktionsprozesse und Fertigungsstrukturen ermöglichen es Unternehmen nur mit großem Aufwand, in den immer besser vernetzten und schneller getakteten Lieferketten mitzuspielen und kurze Lieferzeiten, hohe Termintreuen, kleine Losgrößen, kurzfristige Abrufe und Just-in-time-Anlieferungen bei wettbewerbsfähigen Kosten sicherzustellen. Die Autoren zeigen anhand von Praxisbeispielen auf, wie sich durch die sogenannte Short Interval Technology (SIT) systematisch schnelle Regelkreise im Unternehmen aufbauen lassen. Als Ziel stellt der Titel den Aufbau einer ‚perfekten Produktion‘ vor, mit transparenten, reaktionsschnellen und wirtschaftlichen Prozessen.

Springer Verlag Berlin| 184 S. | EUR 59,95 | ISBN 3642138446

google plus


Das könnte Sie auch interessieren:

Der Gedanke hinter dem Internet of Things ist im Grunde einfach: Ansonsten 'stumme' Geräte werden mittels Sensorik und Datenübertragung zum Sprechen gebracht. Das Potenzial ist enorm, wenn etwa Maschinen, Halbzeuge und fertige Produkte ihren Produzenten Hinweise darauf liefern, was sich künftig besser machen ließe.‣ weiterlesen

Das Potenzial des Internet der Dinge für Fertigungsunternehmen ist riesig. Der Prozessverbesserungsansatz DevOps kommt aus der IT-Welt, lässt sich aber hervorragend auf die industrielle IT übertragen, um das IoT-Leistungsversprechen in wertorientierte innovative Services umzusetzen.‣ weiterlesen

Anzeige
Anzeige
Anzeige