Anzeige
Anzeige
Anzeige
Beitrag drucken

Die Mischung macht's

Online-Informationsfluss von Anfahrtskizze bis Bonitätsprüfung

Starke Kundenbeziehungen sind die Basis des Erfolgs – unabhängig von der Konjunktur. Unternehmen wollen deshalb mehr und bessere Informationen über Kunden und Interessenten. Vernetztes Kundenbeziehungsmanagement stellt dafür vorhandenes Wissen aus dem Web zur Verfügung.

Bild: Sage

Kunden finden und binden – um diese strategischen Ziele zu erreichen, nutzen deutsche Unternehmen zunehmend Social Media. Eine aktuelle Studie des Branchenverbandes Bitkom zeigt: 47 Prozent, also fast die Hälfte aller teilnehmenden Unternehmen, setzen bereits soziale Medien ein, weitere 15 Prozent haben konkrete Pläne für den Einsatz. Wichtigste Ziele der Nutzung sind neben der Steigerung des Bekanntheitsgrads mit 82 Prozent die Neukundengewinnung, die bei 72 Prozent der Befragetn im Fokus steht. Knapp dahinter rangiert die Kundenbeziehungspflege mit 68 Prozent.

Bitkom-Präsident Dieter Kempf kommentiert die Ergebnisse der repräsentativen und branchenübergreifenden Umfrage wie folgt: „Soziale Medien sind für die Unternehmen auf dem Weg vom Soll zum Muss.“ Damit bestätigt die Studie die Ergebnisse einer Umfrage des Marktforschungsunternehmens RAAD Research im Auftrag der Sage Software GmbH aus dem Herbst des Jahres 2011. Beide Untersuchungen dokumentieren das starke Engagement der Firmen im Social Web. So gaben in der Befragung des IT-Verbands 86 Prozent der Firmenanwender von Social Media an, auf Plattformen wie XING oder Facebook präsent zu sein.

Der lange Weg zum Erfolgsfaktor Vernetzung

Die Zahlen belegen jedoch auch: Von einem professionellen Umgang mit sozialen Netzen sind insbesondere viele mittelständische Firmen noch weit entfernt. So betreiben etwa nach den Ergebissen der Bitkom-Umfrage nur zehn Prozent der Mittelständler ein Social Media-Monitoring. Das bedeutet: In den allermeisten Unternehmen liegt das Potenzial von Social Media weitgehend brach. Denn die Stärke der Web-2.0-Kommunikation liegt nicht in der massenhaften Verbreitung von Botschaften, sondern in der gezielten Kundenansprache aufgrund der Vernetzung mit der Zielgruppe. Die jedoch lässt sich nur erreichen, wenn die Firmen die im Netz vorhandenen Kundeninformationen mit dem Kundenwissen in ihren eigenen Customer Relationship Management-Systemen (CRM) verbinden und für gleichermaßen effiziente und effektive Maßnahmen nutzen.

Auf die Frage, wie sich die unüberschaubare Vielfalt der Informationen im Social Web effizient und effektiv nutzen lässt, liefert das Web selbst die Antwort: ‚Mashup‘ heißt ein Verfahren, das entscheidende Vorteile verspricht – insbesondere für kleine und mittlere Unternehmen, die über kein Budget für eigene Social-Media-Marketing-Abteilungen verfügen. Sie können per Mashup die eigenen Kundendaten und die Kontakthistorie mit nützlichen Daten aus dem Web ergänzen. Moderne CRM-Systeme bieten die dazu nötige Funktionalität im Standard an.


Das könnte Sie auch interessieren:

Der SAP-Partner Itelligence übernimmt das finnische SAP-Beratungshaus Pasafin Oy. Mit der Übernahme will das Unternehmen seine Position in Skandinavien stärken.‣ weiterlesen

Bei Hackerangriffen sind die Mitarbeiter und ihre schwachen Passwörter nach wie vor Angriffspunkt Nummer Eins. Doch wie sieht ein starkes Passwort heute aus, und wie können Firmen herbeiführen, dass nur solche vergeben werden?‣ weiterlesen

Immer mehr Produzenten entwickeln zur Zeit hochvernetzte Software in Eigenregie. Gerade bei Microservice-Projekten bringen verfügbare APIs die Vorhaben schneller als früher voran. Doch der Umgang mit ihnen erfordert Strategie.‣ weiterlesen

Seit kurzem ist Version 7.0 der Startup Tools von Inneo verfügbar. Die Lösung soll Anwenderunternehmen die einheitliche Arbeit mit Engineering-Software von PTC erleichtern.‣ weiterlesen

Condition-Monitoring-Systeme werden meist nur an wenigen hochkritischen Stellen installiert, weil sie noch immer kostspielig und kompliziert einzurichten sind. Mit den BCM-Sensoren von Balluf sollen sich auch normale Komponenten wirtschaftlich überwachen lassen.‣ weiterlesen

Der Anbieter von Wearables und AR-Lösungen Ubimax hat ein Release der AR-Softwareplattform Frontline angekündigt. Das kürzlich von Teamviewer übernommene Unternehmen hat in Frontline 3.0 eine Zwei-Faktor-Authentifizierung (2FA) sowie ein erweitertes Identitäts- und Zugriffsmanagement einschließlich Single-Sign-On (SSO) über das grundlegende Nutzerverwaltungssystem des Kunden eingeführt.‣ weiterlesen

Viele Anwendungen aus dem Industrie-4.0-Spektrum basieren auf der Verfügbarkeit von Produktdaten. Um diese strukturiert bereitzustellen, helfen Werkzeuge zur Datenklassifizierung wie die neue NovaDB im Zusammenspiel. Zusammen mit Anwendungspaketen können etwa elektronische Produktkataloge erstellt und gepflegt werden.‣ weiterlesen

Die MTU Maintenance Berlin-Brandenburg GmbH setzt zur Auswertung von Produktionsdaten selbstentwickelte Analysetools ein. Weil diese nicht den vollen Funktionsumfang moderner BI-Lösungen bieten, wurden in einem multiperspektiven Auswahlverfahren geeignete Softwareprodukte identifiziert. Dieses sollte sicherstellen, dass die gewählten Programme die Analyse- und Reportingprozesse bestmöglich unterstützen und im Unternehmen gut angenommen werden.‣ weiterlesen

KI-basierte Systeme und Maschinen werden immer autonomer, selbstständiger und intelligenter. Ob und wie ist es zu schaffen, dass sie auf Dauer menschlichen Werten und Regeln folgen? Dr. Kurt D. Bettenhausen, Vorsitzender des interdisziplinären Gremiums Digitale Transformation im VDI und Vorstandsmitglied der VDI/VDE-GMA, spricht im zehnten Teil unserer Serie Autonome Systeme mit dem VDI.‣ weiterlesen

Nachdem die PSI Software AG bereits bekanntgegeben hatte, das Finanzvorstand Harald Fuchs das Unternehmen im nächsten Jahr verlässt, steht nun fest, dass Gunnar Glöckner den Posten ab Juli 2021 übernehmen wird.‣ weiterlesen

Zurzeit liegt weder ein fest umrissenes Berufsbild noch klar formulierte Anforderungen an Projektingenieure vor, die in internationalen Projekten eingebunden sind.‣ weiterlesen

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige