Anzeige
Anzeige
Beitrag drucken

Deutsche Wirtschaft ist gut ausgelastet

Die deutsche Wirtschaft befindet sich in einem moderaten Aufschwung, der von einem stabilen Arbeitsmarkt und kräftigem Konsum gestützt wird.

Eine von der Bundesregierung in Auftrag gegebene Gemeinschaftsdiagnose verschiedener Wirtschaftsforschungsinstitute geht von einem moderaten Aufschwung aus. Das Bruttoinlandsprodukt soll demnach im nächsten Jahr um 1,4 und im Jahr 2018 um 1,6 Prozent  wachsen. Für das laufende Jahr wird ein Wachstum von 1,9 Prozent erwartet, so die Diagnose. Im Frühjahr gingen die Institute noch von einem Wachstum von 1,6 Prozent für dieses und 1,5 Prozent für nächstes Jahr aus.

"Der Arbeitsmarkt ist nach wie vor in einer guten Verfassung und trägt den privaten Verbrauch, darüber hinaus machen sich beim öffentlichen Konsum Aufwendungen für die Integration von Flüchtlingen bemerkbar, sodass die Binnenkonjunktur außerordentlich gut da steht", sagt Ferdinand Fichtner vom Deutschen Institut für Wirtschaftsforschung. Die Arbeitslosenquote dürfte im nächsten Jahr auf ihrem historischen Tief von 6,1 Prozent verharren. Die bereits seit längerem schwachen Investitionen und die Exporte werden laut Diagnose im Laufe des Jahres etwas anziehen. Doch es gibt Risiken: So könnte unter anderem der Brexit die deutsche Konjunktur im Prognosezeitraum beeinträchtigen, falls die Konfrontation zwischen der EU und Großbritannien die Unternehmen verunsichert.

(Quelle:Deutsches Institut für Wirschaftsforschung/Bild:Deutsches Institut für Wirschaftsforschung)

google plus


Das könnte Sie auch interessieren:

Bei Plastic Molded Concepts (PMC), einem Kunststoff-Spritzgusshersteller aus Eagle (USA), arbeiten die Werker mit dem kollaborativen Roboter Sawyer zusammen. Durch die Zusammenarbeit von Werker und Cobot will PMC die Effizienz seiner 38 Spritzgussmaschinen erhöhen.‣ weiterlesen

Konecranes, Hersteller von Krananlagen, vernetzt mehr als eine halbe Million seiner Kräne in einem weltumspannenden Internet of Things. Die Anwendung zählt in Fachkreisen zu den bekanntesten ihrer Art und hat dem Unternehmen den Ruf eingebracht, bei der Verknüpfung von Industrie und IT ganz vorne dabei zu sein.‣ weiterlesen

Die Zukunft der Produktion ist papierlos und digital. Dieses Ziel verfolgt die Daimler AG seit langem konsequent. In zahlreichen Werken greifen bereits die Maßnahmen, Papier zu reduzieren oder sogar zu entfernen.‣ weiterlesen

Anzeige
Anzeige
Anzeige