Anzeige
Anzeige
Anzeige
Beitrag drucken

Crimson 3.1 unterstützt OPC Unified Architecture

Die Hardware von Red Lion Controls wird künftig Kommunikationsfunktionen der OPC Unified Architecture (OPC UA) unterstützen. Unternehmen, die OPC UA für die Datenerfassung einsetzen, benötigen dann keine zusätzliche Hardware, Software oder spezielle Codes durch den Einsatz von Red Lion HMIs und Datenerfassungsprodukten bei der Einpflegung der Daten.

Crimson 3.1 unterstützt etwa Ethernet/IP, DNP3, Modbus TCP undModbus RTU. (Bild: Red Lion Controls)

Crimson 3.1 unterstützt etwa Ethernet/IP, DNP3, Modbus TCP undModbus RTU. (Bild: Red Lion Controls)

Durch die OPC UA-Unterstützung agiert die Software von Red Lion, Crimson 3.1, als Server. Mit der Fähigkeit über 300 Protokolle umzuwandeln, bringt Crimson 3.1 Daten von verschiedenartigen Automationsgeräten zusammen, wandelt diese in OPC UA um und liefert diese an das Unternehmenssystem. Der OPC UA-Server in Crimson 3.1 arbeitet nun mit allen Red Lion HMIs der Graphite Serie, Graphite Controllers und HMIs der CR3000 Serie.

google plus


Das könnte Sie auch interessieren:

Bei vielen werksnah angesetzten IT-Projekten ist es sinnvoll, Datenströme schon nahe ihres Entstehungsortes vorzuverarbeiten, etwa um die Latenzzeiten bei Echtzeitanwendungen niedrig zu halten. Mit ihrer Flexibilität und vielfältigen Einsatzmöglichkeit sind modulare Edge-Datacenter für diese Aufgabe sehr gut gerüstet.‣ weiterlesen

Anzeige
Anzeige
Anzeige