Anzeige
Anzeige
Anzeige
Beitrag drucken

Cosmino OEE:

Kurze Maschinenausfälle erfassen und befunden

Cosmino hat im neuen Release ihrer produktionsnahen Software Cosmino OEE eine Funktion zur Verwaltung von Maschinenausfällen hinzugefügt. Nun lassen sich die tatsächlichen Gründe auch für kurze Ausfälle zeitsparend im System hinterlegen und so die Grundlage für das Reporting innerhalb der Lösung verbessern.

Mit der OEE- und MES-Software von Cosmino können Maschinenstopps durch automatisches Überwachen eines Taktsignals protokolliert werden. Die Beschreibung der Ursache, die zu einem Stillstand geführt hat, wird in der Regel durch den Maschinenführer ergänzt, da selbst die Anlagen-SPS nur das Symptom einer Störung kennt, aber nicht deren Ursache. Im Allgemeinen kann das Personal nicht alle über ein Maschinensignal protokollierten Stopps diagnostizieren, da dies zu zeitraubend wäre. Unterbrechungen, die eine individuell einstellbare Dauer nicht überschreiten, kann die Cosmino-Anwendung daher automatisch als Mini-Stopp protokollieren.

Gesamtverlustzeit unter der Lupe

In bestimmten Prozessen wie der Fließbandfertigung können Mini-Stopps einen beträchtlichen Prozentsatz der Gesamtverlustzeit ausmachen. Da viele kleine Unterbrechungen auch zu einer schlechten OEE beitragen, enthält das aktuelle Cosmino-Release ein neues Feature, mit dem erfasste Mini-Stopps zum Schichtende mit ihrer tatsächlichen Ursache überschrieben werden. Diese eigentliche Ursache ist dem Personal vor Ort in der Regel bekannt.

Sortieren nach Zeit oder Ausfalldauer

Hierzu wird über den Onlinearbeitsplatz die Verlust-Hierarchie aufgerufen und nach Mini-Stopps gefiltert. Nun kann man entweder eine bestimmte Anzahl an Mini-Stopps auswählen, zum Beispiel die letzten fünf, oder einen bestimmten Zeitraum, etwa alle Mini-Stopps der letzten drei Stunden. Schließlich wird die Ursache für die ausgewählten Kurzzeitunterbrechungen bestimmt. Ein Mini-Stopp kann durch die Auswahl der Zeitspanne auch gesplittet werden. Die Zuordnung der Mini-Stopps zu den Leistungsverlusten wird durch die nachträgliche Diagnose nicht beeinflusst. Die neue Funktion ermöglicht es, die Ursachen für einen Ausfall zeitsparend zuzuordnen. Dadurch erreichen Produktionsbetriebe eine oft signifikante Verbesserung der protokollierten Daten und damit eine bessere Qualität im Reporting.

Die neue Systemversion stellt Cosmino vom 28. bis 30. März auf dem Automatisierungstreff 2017 in Böblingen vor.

(Quelle:Cosmino AG/Bild:Cosmino AG)


Das könnte Sie auch interessieren:

In der Associazione Liutaria Italiana haben sich Geigenbauer, Wissenschaftler und Musiker zusammengeschlossen, um historische Instrumente zu erhalten und um moderne Nachfolger zu entwickeln. Mit Siemens-Software untersuchen die Experten die Klangqualität antiker Streichinstrumente und geben Herstellern Tipps zur Verbesserung ihrer Produktion.‣ weiterlesen

Zum 30. Juni nächsten Jahres wird Finanzvorstand Harald Fuchs das Softwareunternehmen PSI verlassen.‣ weiterlesen

Der Technologieanbieter Abbyy hat kürzlich NeoML vorgestellt, eine Open-Source-Bibliothek für die Erstellung, das Trainieren und die Bereitstellung von Machine-Learning-Modellen.‣ weiterlesen

Gerade in einer wirtschaftlichen Flaute sollten Unternehmen ihre Position sichern, stärken, neue Angebote entwickeln und bestehende verbessern. Eine gute Datenbasis sorgt dafür, das die Geschäftsprozesse reibungsarm ablaufen und Manager gute Entscheidungen treffen. Doch wie misst man die Güte der Systemdaten?‣ weiterlesen

Im Rahmen einer Partnerschaft wollen Kuka und T-Systems Lösungen für mittelständische Fertigungsunternehmen zur Verfügung stellen.‣ weiterlesen

Schichtübergaben sind je nach Arbeitszeitmodell unvermeidbar und finden meist sogar mehrmals am Tag statt.‣ weiterlesen

Die Werkerführung Schlauer Klaus ist jetzt mit einem Laser erhältlich, der u.a. Bohrlöcher und Montagepunkte auf dem Werkstück anzeigt. Auch kompliziertere Handgriffe sollen in der Montage so schnell und fehlerfrei unterstützt werden.‣ weiterlesen

Rockwell Automation und PTC haben angekündigt, die gemeinsame Anwendung FactoryTalk InnovationSuite powered by PTC erweitert zu haben.‣ weiterlesen

RB Solutions nutzt schon seit Jahren die ERP-Lösung AP-plus zur Planung und Steuerung der Geschäftsprozesse. Um das System in Zeiten der Corona-Krise zu aktualisieren, verlagerten der Maschinen- und Anlagenbauer und sein IT-Dienstleister N+P Informationssysteme die Zusammenarbeit in die virtuelle Welt - mit Erfolg.‣ weiterlesen

Die Mait-Gruppe übernimmt das baden-württembergische IT-Systemhaus IT-On.NET Süd. Mit dem Erwerb will die Unternehmensgruppe ihr IT-Geschäftsfeld ausbauen.‣ weiterlesen

Adlink Technology bringt die Roscube-X-Serie in Position. Die Echtzeit-ROS-2-Robotik-Steuerung wird durch das Modul Nvidia Jetson AGX Xavier angetrieben. Darin sind eine Volta-GPU von Nvidia verbaut, zwei Deep Learning-Beschleuniger und verschiedene Schnittstellen.‣ weiterlesen

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige