Anzeige
Beitrag drucken

Cebit 2017: Innovative Technologien im ERP-Park

Anbieter von Lösungen rund um das Thema Enterprise Resource Planning stehen Besuchern auf der Cebit im ERP-Park Rede und Antwort. Im Rahmen einer Challenge treten zudem ERP-Systeme im Praxisvergleich gegeneinander an.

Auf der diesjährigen Cebit präsentieren Unternehmen im ERP-Park ihre Lösungen für innovative Unterstützung von Geschäftsprozessen. Vom 20. bis zum 24. März zeigen der ERP-Park in Halle 5, Stand D16 gemeinsam mit dem Forum Digital ERP Stage (Halle 5/C 38) und den Guided Tours (Halle 5/D 25) die Trends zum Thema Enterprise Resource Planning. Der ERP-Park wird von der Trovarit AG organisiert. Rund zehn ERP-Anbieter stellen sich dort den Fragen der Besucher.

Herzstück der 'Sondershow 'Digitalisierung Live!': Digital ERP-Stage

Wie Digitalisierung heute schon funktioniert präsentiert die Sondershow 'Digitalisierung Live! Wertschöpfung am Beispiel Automobil' in Halle 5. Hier haben die Besucher die Gelegenheit mitzuerleben, welche modernen Technologien heute in der gesamten Wertschöpfungskette eines Automobils eingesetzt werden, wie diese miteinander in Interaktion treten und damit letztlich die Produktion um ein Vielfaches beschleunigen. Wen diese praktischen 'Success Stories' begeistern, der kann sich gleich auf dem Forum Digital ERP-Stage auch über die theoretischen Grundlagen rund um Industrie 4.0, Omnichannel Retailing und Smart Services informieren. Denn hier diskutieren Anbieter, Analysten und Anwender mögliche Lösungsansätze und erörtern Strategien rund um Digital ERP und Co. Aber auch das Forum Digital ERP-Stage hat nicht nur graue Theorie zu bieten, sondern schließt sich dem Anspruch an, die Einsatzmöglichkeiten von Business Software greifbar zu machen.

Schlagabtausch der Systeme

Die ERP-Challenge ist ein Bestandteil der Digital ERP-Stage und wird gemeinsam vom FIR e. V. an der RWTH-Aachen und der Trovarit AG organisiert. Im Rahmen der Challenge präsentieren jeweils zwei Anbieter live auf der Bühne, wie moderne ERP-Systeme die Produktion eines Karts mit Pedalantrieb und elektrischer Pedelec-Tretkarftunterstützung von der Bestellung des Kunden im Webshop über die Disposition im ERP-System und Produktoin bis hin zur Auslieferung und Rechnungsstellung unterstützen. Die Termine hierfür sind der Dienstag, 21. März, von 13.20 Uhr bis 15.20 Uhr, und der Donnerstag, 23. März, von 12.30 Uhr bis 14.30 Uhr.

(Quelle:Trovarit AG)


Das könnte Sie auch interessieren:

Mit dem Release 9.20.00 der iTAC.MES.Suite, das im August 2019 erscheinen soll, führt das Unternehmen ein Workflow-Management-System ein. Das grafische Tool unterstützt das MES-basierte Prozessmanagement in der Fertigung.‣ weiterlesen

Zur Umsetzung des Zukunftsprojektes 'Industrie 4.0' der Bundesregierung werden immer mehr Bereiche in Richtlinien und Empfehlungen spezifiziert. Das Reverse Engineering im Maschinenbau ist ein Handlungsfeld, das noch detaillierter zu betrachten ist.‣ weiterlesen

Laut einer KPMG-Studie können fünf von sechs Unternehmen nicht mit Sicherheit sagen, wer hinter einem Cyberangriff steckt.‣ weiterlesen

Laut einer Studie des Instituts der deutschen Wirtschaft kostete eine Arbeitnehmerstunde im verarbeitenden Gewerbe 2018 41€. Damit liegen die Kosten für Arbeitnehmer in Deutschland im internationalen Vergleich über dem Durchschnitt. ‣ weiterlesen

Bereits seit 65 Jahren bewegen Fahrzeuge Lasten ohne Piloten. Mit 35 Jahren Betriebstätigkeit feiert der Branchenpionier DS Automotion Jubiläum. Grund genug für einen Streifzug durch die Geschichte insbesondere der Linzer FTS.‣ weiterlesen

Mit einer Umsatzsteigerung von 11% sowie einem Anstieg der Erlöse aus dem Cloudgeschäft um 40% hat SAP das 2. Quartal beendet. Der Gewinn des Walldorfer Softwarekonzerns ging im Vergleich zum Vorjahr jedoch zurück.‣ weiterlesen

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige