Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Beitrag drucken

Cebit 2017: Innovative Technologien im ERP-Park

Anbieter von Lösungen rund um das Thema Enterprise Resource Planning stehen Besuchern auf der Cebit im ERP-Park Rede und Antwort. Im Rahmen einer Challenge treten zudem ERP-Systeme im Praxisvergleich gegeneinander an.

Auf der diesjährigen Cebit präsentieren Unternehmen im ERP-Park ihre Lösungen für innovative Unterstützung von Geschäftsprozessen. Vom 20. bis zum 24. März zeigen der ERP-Park in Halle 5, Stand D16 gemeinsam mit dem Forum Digital ERP Stage (Halle 5/C 38) und den Guided Tours (Halle 5/D 25) die Trends zum Thema Enterprise Resource Planning. Der ERP-Park wird von der Trovarit AG organisiert. Rund zehn ERP-Anbieter stellen sich dort den Fragen der Besucher.

Herzstück der 'Sondershow 'Digitalisierung Live!': Digital ERP-Stage

Wie Digitalisierung heute schon funktioniert präsentiert die Sondershow 'Digitalisierung Live! Wertschöpfung am Beispiel Automobil' in Halle 5. Hier haben die Besucher die Gelegenheit mitzuerleben, welche modernen Technologien heute in der gesamten Wertschöpfungskette eines Automobils eingesetzt werden, wie diese miteinander in Interaktion treten und damit letztlich die Produktion um ein Vielfaches beschleunigen. Wen diese praktischen 'Success Stories' begeistern, der kann sich gleich auf dem Forum Digital ERP-Stage auch über die theoretischen Grundlagen rund um Industrie 4.0, Omnichannel Retailing und Smart Services informieren. Denn hier diskutieren Anbieter, Analysten und Anwender mögliche Lösungsansätze und erörtern Strategien rund um Digital ERP und Co. Aber auch das Forum Digital ERP-Stage hat nicht nur graue Theorie zu bieten, sondern schließt sich dem Anspruch an, die Einsatzmöglichkeiten von Business Software greifbar zu machen.

Schlagabtausch der Systeme

Die ERP-Challenge ist ein Bestandteil der Digital ERP-Stage und wird gemeinsam vom FIR e. V. an der RWTH-Aachen und der Trovarit AG organisiert. Im Rahmen der Challenge präsentieren jeweils zwei Anbieter live auf der Bühne, wie moderne ERP-Systeme die Produktion eines Karts mit Pedalantrieb und elektrischer Pedelec-Tretkarftunterstützung von der Bestellung des Kunden im Webshop über die Disposition im ERP-System und Produktoin bis hin zur Auslieferung und Rechnungsstellung unterstützen. Die Termine hierfür sind der Dienstag, 21. März, von 13.20 Uhr bis 15.20 Uhr, und der Donnerstag, 23. März, von 12.30 Uhr bis 14.30 Uhr.

(Quelle:Trovarit AG)


Das könnte Sie auch interessieren:

Viele Fachbereiche sehen sich nach solchen Zusammenschlüssen mit den Themen System- und Datenmigration konfrontiert. Entsprechende Projekte stellen neue Anforderungen an den bisherigen Umgang mit Daten, deren Qualität und Integration über verschiedene Unternehmenssysteme, Sparten und Gesellschaften hinweg.‣ weiterlesen

Mit romantischen Wassermühlen in idyllischer Natur haben moderne Sägewerke nichts mehr gemein. Die rund 2.000 Betriebe in der Branche arbeiten mit leistungsstarker, zum Teil bereits in einer Cloud betriebenen Sägewerkstechnik. Die Pollmeier Massivholz GmbH & Co. KG betreibt die größten Laubholzsägewerke Europas. Am Standort Aschaffenburg setzt Pollmeier mit dem neu etablierten Shopfloor Management auf eine gezielte Problemlösungskultur.‣ weiterlesen

Künstliche Intelligenz und Machine Learning gehören aktuell zu den ganz großen Themen, denn intelligente ERP-Systeme können betriebliche Erfahrungen und Firmenwissen in ihren Handlungsempfehlungen berücksichtigen.‣ weiterlesen

Der 15. Forcam Innovation Day lieferte gleich mehrere Antworten auf die Frage, wozu wir Industrie 4.0 eigentlich bräuchten. Heinrich Munz von Kuka sagte etwa: "Wir brauchen Industrie 4.0 für unser Wohlergehen und für die Zukunft unserer Kinder." Angesichts der wachsenden Weltbevölkerung wäre der globale Produktbedarf andernfalls kaum dauerhaft zu bedienen. Im Mittelpunkt der Veranstaltung standen Konzepte und Projekte rund um die vernetzte Fabrik.‣ weiterlesen

Die vier Softwarehäuser Cimdata Software, Logis, Oxaion und Syncos kooperieren zukünftig unter der neuen Dachmarke Modula. Ziel ist es, mittelständische Produktionsunternehmen bei der Umsetzung der digitalen Transformation zu unterstützen.‣ weiterlesen

Zum 1. April übernimmt Beckhoff Automation die ADL Embedded Solutions GmbH mit Sitz in Siegen. ADL gilt als Spezialist für Deep Embedded-Anwendungen auf Basis von Motherboards und speziell abgestimmter Peripherie.‣ weiterlesen

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige