Anzeige
Anzeige
Anzeige
Beitrag drucken

Arbeitskreisleiter der VDI-GPP trafen sich in Wuppertal

Das Jahrestreffen der Arbeitskreisleiter der VDI-GPP fand diesmal in Wuppertal statt.

Sie sind für viele VDI-Mitglieder die Gesichter der VDI-Gesellschaft Produkt- und Prozessgestaltung: die ehrenamtlichen Leiter der Arbeitskreise in den Bezirksvereinen. Im vergangenen November fand das Jahrestreffen der Arbeitskreisleiter der VDI-GPP in Wuppertal statt. Neben der persönlichen Netzwerkbildung und -pflege standen Informationen aus der VDI-Hauptgeschäftsstelle und der Erfahrungsaustausch untereinander zu praktischen Aspekten der Arbeit vor Ort im Mittelpunkt – von der Themenfindung über die Referentenansprache bis hin zur Teilnehmer- gewinnung. Der Bergische Bezirksverein mit Unterstützung des Instituts für Qualitäts- und Zuverlässigkeitsmanagement (IQZ) sorgte für ein breit gefächertes Rahmenprogramm. Die Zukunft des autonomen Fahrens beleuchtete ein Fachvortrag von Herrn Dr. Andreas Braasch (IQZ). Hier wurde den Teilnehmern eindrucksvoll vor Augen geführt, dass das autonome Autofahren sich zwar auf dem Vormarsch befindet, der endgültigen Marktreife jedoch noch viele gesellschaftliche und rechtliche Herausforderungen entgegenstehen. 

Die sich an die Sitzung anschließende Führung durch die Fahrzeugwerkstatt der Wuppertaler Schwebebahn sorgte für geschichtliche wie auch zukunftsweisende Einblicke in Bezug auf ein Verkehrsmittel ganz anderer Art. Der Besuch des Historischen Zentrums mit Engels-Haus und Museum für Frühindustrialisierung rundete das Jahrestreffen ab. Die VDI-GPP dankt allen ehrenamtlichen Arbeitskreisleitern für ihr großes ehrenamtliches Engagement. VDI-Mitglieder werden dazu eingeladen, sich über die nächsten Termine bei den Arbeitskreisen im Bezirksverein in ihrer Nähe zu informieren und eine der vielfältigen Veranstaltungen zu besuchen.

(Quelle:VDI/Bild:VDI e. V.)


Das könnte Sie auch interessieren:

Die Software PEC-EX von R. Stahl hilft Anlagenbetreibern bei der Planung, Durchführung und Dokumentation vorgeschriebener Prüfungen ihrer explosionsgeschützten Betriebsmittel. ‣ weiterlesen

Mit dem SMIT Testkit Shop will die Sven Mahn IT GmbH & Co. KG Anwendern den Zugang zu ihrer Lösung für die Testoptimierung und Qualitätssicherung der ERP-Software Microsoft Dynamics AX erleichtern. ‣ weiterlesen

Das Softwarehaus Mensch und Maschine hat Version 2018 von Ecscad vorgestellt. Die Software zur Elektrodokumentation ist in den Ausbaustufen Ecscad und Ecscad Professional verfügbar und soll Anwendern mit verschiedenen Neuerungen die tägliche Arbeit erleichtern. ‣ weiterlesen

Nicht 'ob' IoT, sondern 'wie' – warum hohe Skalierbarkeit und Integration beim Enterprise Mobility Management (EMM) wesentlich ist.‣ weiterlesen

Der Data-Analytics-Anbieter Qlik Tech GmbH hat Mike Capone zum neuen CEO ernannt. Der bisherige CEO David Murphy, der diesen Posten interimsmäßig inne hatte, kehrt in seine vorherige Position als Vorstandsmitglied zurück.‣ weiterlesen

Der Softwarehersteller SAS hat einen eigenen Geschäftsbereich für das Thema Internet of Things gegründet. Damit soll der wachsenden Bedeutung von großen Datenmengen Rechnung getragen werden, die von vernetzten Geräten erzeugt werden.‣ weiterlesen

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige