Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Beitrag drucken

Aras arbeitet mit Zuken zusammen

PLM-Anbieter Aras hat eine Kooperation mit Zuken angekündigt. Gemeinsam verfolgen die beiden Unternehmen einen ganzheitlichen Ansatz für bereichsübergreifende Zusammenarbeit.

Der Anbieter von Enterprise Product Lifecycle Management-Software Aras geht eine Partnerschaft mit Zuken ein. Ziel der Zusammenarbeit ist die nahtlose Verbindung von Zukens Library- und Design-Datenmanagement-Umgebung DS-2 mit der PLM-Plattform von Aras. Die beiden Unternehmen verfolgen damit einen Ansatz, der MCAD, ECAD und die spezifischen Workflows der Elektronik-Entwicklung unternehmensweit besser integrieren soll. Davon können vor allem global ausgerichtete Unternehmen mit komplexen mechatronischen Umgebungen und hohen Anforderungen im Systems Engineering profitieren.

"Digitale Lösungen für anspruchsvolle Projekte"

"Hersteller setzen digitale Lösungen in immer anspruchsvolleren Projekten ein, um Innovationen hervorzubringen, die die Produktivität entscheidend steigern", sagt Kazuhiro Kariya (Bild), Managing Director und Chief Technology Officer bei Zuken. "Die Partnerschaft mit Aras ermöglicht es uns, neue Prozesse zu schaffen, die die bereichsübergreifende Zusammenarbeit im gesamten Unternehmen möglich machen."

"Zuken und Aras haben die Vision einer Zukunft, in der sich elektronische und mechanische Designprozesse effektiver koordinieren lassen", sagt Peter Schroer, CEO bei Aras. "Durch die Zusammenarbeit können wir einen ganzheitlichen Ansatz realisieren, der das Business of Engineering unterstützt."

(Quelle:Aras)

google plus


Das könnte Sie auch interessieren:

2017 führte Benteler für die Division 'Automotive' die 3DExperience Business-Plattform von Dassault Systèmes ein. Am Rande des 3DExperience Forums in Leipzig berichtet Daniel Pöttgen, Leiter der CAD Abteilung bei Benteler Automotive, wie der Rollout gelang.‣ weiterlesen

Für eine zukunftsfähige Positionierung des eigenen Unternehmens geht es um mehr als die Entwicklung innovativer Produkte. Im Zeitalter der Digitalisierung helfen neue Geschäftsmodelle dabei, am Markt zu bestehen. Ein Beispiel dafür ist die digitale Plattformökonomie.‣ weiterlesen

Autocad 2019 und Autocad 2019 LT sind seit kurzem verfügbar. Autocad 2019 bietet ab sofort allen Nutzern Zugriff auf sieben spezialisierte Werkzeugpaletten. Bisher mussten sie die Toolsets Architecture, Mechanical, Electrical, Map 3D, MEP, Raster Design und Plant 3D separat abonnieren. Nun können Anwender für die Umsetzung ihrer Projekte direkt aus über 750.000 intelligenten Objekten, Materialien, Bauteilen, Funktionen und Symbolen wählen.‣ weiterlesen

Mit dem Manufacturing Execution System von GRP hat die Geberit Produktions AG ihre Abläufe optimiert und die Produktionskapazität deutlich erhöht. Ausgangspunkt war eine einfache Betriebsdatenerfassung an einzelnen Maschinen.‣ weiterlesen

Die Dalmec GmbH hat ihr Portfolio an pneumatischen Handhabungs-Manipulatoren mit modularem Aufbau auf den Einsatz in der Getränke und Lebensmittelindustrie eingerichtet.‣ weiterlesen

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige