Anzeige
Beitrag drucken

Alternative Methoden zur Softwareentwicklung

Als Entwurf stellt der VDI seit kurzem Blatt 3 der Richtlinie VDI/VDE 3516 zur Verfügung.

Im März 2015 ist Richtlinie VDI/VDE 3516 Blatt 3 'Validierung im GxP-Umfeld – Alternative Softwareentwicklungsmodelle und – methoden' als Entwurf erschienen. Der 'Gamp 5'-Leitfaden mit definierten Software- und System- Lebenszyklen hat sich als ‘best practice’ für die Softwareentwicklung in der regulierten Industrie etabliert. Er beschreibt Entwicklungsprojekte nach dem V-Modell: Jede Phase wird von formaler Dokumentation begleitet, aus der der Zusammenhang zwischen Spezifikationsund Verifikationsstufen hervorgeht. In den vergangenen zehn bis 15 Jahren haben Softwareanbieter neue Entwicklungstools und Projektmanagementmethoden eingeführt, um iterative Vorgänge und Interaktivität im Entwicklungsprozess zu erhöhen.

Im Rahmen des Forums 'Gamp D-A-CH' beschrieb die Special Interest Group ‘Alternative Software Development Models and Methods’, wie diese Tools und Methoden in der Entwicklung validierter Computersysteme eingesetzt werden könnten. Ziel war es, herauszufinden, ob diese Methoden die behördlichen Anforderungen an die Softwareentwicklung erfüllen können und Empfehlungen für Softwarehersteller und -anwender auszusprechen, wie diese alternativen Entwicklungsmethoden im regulierten Umfeld eingesetzt werden können. Die in dieser Richtlinie ausgewählten Methoden wie Scrum, Externe Programmierung und Iterative Conference Room Pilot lassen sich für die Entwicklung aller Softwarekategorien einsetzen, von Infrastruktursoftware bis hin zu maßgeschneiderten Anwendungen

(Quelle:VDI)


Das könnte Sie auch interessieren:

Creaform hat den 3D-Scanner Go!Scan 3D nach eigenen Angaben grundlegend überarbeitet und als Go!Scan Spark auf den Markt gebracht.‣ weiterlesen

Die rasanten Entwicklungen in der Industrie - ob revolutionär oder evolutionär - bringen eine Fülle neuer Chancen und Wege mit sich. Nach Industrie 4.0 hat sich nun ein weiterer Begriff in den Köpfen festgesetzt - und liefert bereits konkrete Umsetzungsbeispiele. Das industrielle Internet der Dinge, oder Industrial Internet of Things (IIoT) ist auf dem Vormarsch und durch technologische Möglichkeiten reif für die wirtschaftliche Umsetzung.‣ weiterlesen

Das Internet of Things, Machine Learning und die Blockchain bieten für Unternehmen großes Potenzial, häufig fehlt aber ein Ansatzpunkt für die Umsetzung. Mit SAP Leonardo können Ansätze erkannt und Potenziale ausgeschöpft werden.‣ weiterlesen

Laut des aktuellen Cloud Monitors des Beratungsunternehmens KPMG liegt die Cloud-Nutzung bei deutschen Unternehmen auf Rekordniveau.‣ weiterlesen

Unter dem Motto ‘IT-Sicherheit neu denken‘ findet am 7. Oktober der qSkills Security Summit im Konferenzzentrum Kaiserstallung in der Nürnberger Burg statt.‣ weiterlesen

Mit Dr. Elke Frank hat die Software AG den Unternehmensvorstand erstmals um die Position des Personalvorstandes erweitert.‣ weiterlesen

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige