Anzeige
Anzeige
Beitrag drucken

3DCAD-Daten auf jedem Rechner anschauen

Die Lite3D-Plattform von Techniatranscat basiert auf dem ISO-zertifizierten JT-Standard 14306:2012 und ermöglicht Nutzern, auf 3D-Daten verschiedener CAD-Systeme einfach zugreifen zu können. Die Software unterstützt dabei mobile Endgeräte wie Smartphones oder Tablets.

Lite3D erleichtert Nutzern die Zusammenarbeit über Fach- und Abteilungsgrenzen hinweg. (Bild: Techniatranscat GmbH)

Lite3D erleichtert Nutzern die Zusammenarbeit über Fach- und Abteilungsgrenzen hinweg. (Bild: Techniatranscat GmbH)

Das Besondere an JT-Daten ist, dass sie zwischen verschiedenen CAD-Systemen ausgetauscht werden können, ohne Informationen wie Attribute und PMIs zu verlieren. Die JT-Plattform des Herstellers besteht aus verschiedenen Standardkomponenten: Litebox3D, Litecomply, Litedrop und xCompare. Bei Techniatranscat ist man überzeugt, dass das JT-Format nach seinem Erfolg in der Automobilindustrie und Luftfahrt branchenübergreifend eine große Zukunft haben wird.


Das könnte Sie auch interessieren:

Nicht selten heißt es, ERP-Testsysteme seien überflüssig, zeitaufwändig und teuer. Dabei nützt der Betrieb einer solchen Testumgebung sogar dann, wenn die eigentliche ERP-Lösung schon reibungslos funktioniert.‣ weiterlesen

Die kollaborative Robotik gilt als Musterbeispiel für die Zusammenarbeit von Mensch und Maschine. Um die Hürden für den Einstieg in diese Technologie zu senken, hat der noch junge Cobot-Hersteller Yuanda Robotics zusammen mit Attoma Berlin ein HMI entwickelt, das stringent auf leichte Benutzung ausgelegt ist, ohne an Funktionalität einzubüßen.‣ weiterlesen

Trotz nachlassendem Welthandel hat die deutsch Elektroindustrie das erste Halbjahr im Plus abgeschlossen.‣ weiterlesen

Mit einer CRM-Plattform auf Cloudbasis bündelt Ziehl-Abegg die vertriebsrelevanten Informationen seiner weltweit 28 Gesellschaften. So entstand eine standortübergreifende Grundlage für IT-gestütztes und einheitliches Lead- und Opportunity-Management.‣ weiterlesen

Die EMO gilt als Weltleitmesse für Metallbearbeitung. Zur vergangenen Ausgabe vor zwei Jahren kamen rund 130.000 Besucher nach Hannover. In diesem Jahr haben die Veranstalter das Motto 'Smart technologies driving tomorrow's production' ausgerufen.‣ weiterlesen

Unternehmen wollen ihre Investitionen in die Cybersicherheit verstärken. Das geht aus einer Befragung des Beratungshauses PWC hervor. Demnach rechnen die Befragten auch damit, dass Veränderungen auf ihre Cybersicherheits-Teams zukommen.‣ weiterlesen

Anzeige
Anzeige
Anzeige