ANZEIGE

PLM, CAD & Engineering

(z.B. PLM, ECM, DMS, CAD, CAE, Additive Fertigung)

Die Zeit für Planung, Entwicklung und Produktion von Erzeugnissen wird immer knapper bemessen. Um mit dem Wettbewerb Schritt zu halten, kommen Unternehmen um die IT-gestützte Steuerung der Engineeringprozesse kaum herum. Es geht um die vernetzte Zusammenarbeit der verschiedenen Disziplinen am Produkt. Dabei helfen beschriebene Produktstrukturen im digitalen Zwilling. ‣ weiterlesen
Die komplette Kette vernetzen
Laut einer aktuellen Studie des Marktforschungsunternehmens IDC steigt die Zahl der Industrie 4.0-Pilotprojekte, während die Zahl der umgesetzten Initiativen stagniert. Nur fünf Prozent der befragten Industrieunternehmen besitzen derzeit eine zentrale Datenplattform, die alle Abteilungen entlang der Wertschöpfungskette vernetzt. Alle anderen verschenken Potenzial. ‣ weiterlesen
Anzeige
Digital statt Papier
Eine elektronische Fertigungsakte unterstützt sowohl in der Arbeitsvorbereitung, in der Qualitätssicherung als auch in der Fertigung. So wie bei Neways Electronics Riesa, ein Fertiger elektronischer Bauteile. Die Firma passt die Produktion flexibel an Änderungswünsche der Auftraggeber an. ‣ weiterlesen
Projekte ohne Papierberg
Die Otto Luft- und Klimatechnik GmbH hat den Bau ihrer lufttechnischen Anlagen als klassisches Projektgeschäft strukturiert. Bei der Abwicklung der Vorhaben fiel dabei bis zum Jahr 2013 ein Papiervolumen von rund 16.000 Aktenordnern an. Mit der Einführung des Dokumentenmanagementsystems Docuware ließen sich zahlreiche Abläufe digitalisieren und damit deutlich straffen – seitdem schrumpft der Papierberg immer weiter. ‣ weiterlesen
Anzeige
Den Wissenstransfer lenken
In vielen Unternehmen genießt das Thema Wissensmanagement Priorität. Die wichtigste Frage dabei ist: Wie bringe ich Mitarbeiter dazu, ihr Wissen zu teilen? ‣ weiterlesen
Den einheitlichen Informationsstandard sichern
Lösungen für das digitale Vertragsmanagement helfen dabei, Fristen im Blick zu behalten und effizient mit Lieferanten zusammenzuarbeiten. Roboterhersteller Kuka setzt dabei auf Extended ECM vom Softwarehersteller Opentext. ‣ weiterlesen
Nach zu vielen Standards dokumentiert?
Nicht nur im Maschinenbau ist die Technische Dokumentation verpflichtendes Beiwerk bei der Lieferung des Produktes. Oft besteht sie aus Dokumentationen anderer Hersteller und eigenen Inhalten, die der Technische Redakteur zusammenführt. Standards sollen dabei helfen. Doch dass aktuell immer mehr Varianten und Schnittstellen für diese Aufgabe veröffentlicht werden, schmälert ihren Nutzen. ‣ weiterlesen
As-Built-Zustand digital belegt
Nicht selten ist die Änderung an einer prozesstechnischen Anlage schneller erledigt als die Dokumentation danach. Handschriftliche Notizen bergen dabei die Gefahr, nicht eindeutig lesbar zu sein und Informationen können auf der Strecke bleiben. Bei der BASF in Ludwigshafen entschied man sich daher schon im Jahr 2009, den As-Built-Zustand der Anlage mit einem elektronischen Dokumentationssystem zu erfassen. Mittlerweile nutzen es rund 1.500 Mitarbeiter am Standort. ‣ weiterlesen
Anzeige
Robotik Newsletter
Eplan hat auf der Hannover Messe seine Automatisierungslösung Cogineer vorgestellt. Das Add-on für Eplan Electric P8 dient der automatischen Elektro- und Fluidplanerstellung. Dabei sollen Anwender bereits mit Kenntnissen der Makrotechnologie das System nutzen können. ‣ weiterlesen
Verbinden Sie, was Sie wollen!
SAP-Geschäftsprozesse unterscheiden sich je nach Industriezweig und Unternehmen grundlegend – und sind gerne hochkomplex. Das SAP Engineering Control Center stellt vorhandene Informationen aus dem SAP-System von Design über Fertigung bis hin zum Quality- und Asset-Management individuell aufbereitet dar. Dabei greift die DSC Software AG auf weitreichende Erfahrungen aus ihrem PLM-Geschäft zurück, um bei Unternehmen selbst höchste prozessuale Anforderungen in beinahe jedem Geschäftsbereich umzusetzen. ‣ weiterlesen

Das könnte Sie auch interessieren:

So führt IT neue digitale Geschäftsmodelle zum Erfolg
Anfang November geht es beim IT-Kongress Insight um digitale Geschäftsmodelle und ungenutzte Daten. Bergsteiger-Ikone Reinhold Messner spricht in seiner Keynote über die Parallelen zwischen Markt und Gipfelsturm.
‣ weiterlesen
Künstliche Intelligenz: Eher Chance als Bedrohung?
77 Prozent der Deutschen glauben, dass künstliche Intelligenz den Alltag erleichtern wird. Das zeigt eine Umfrage von PWC. 58 Prozent der Befragten hoffen durch die neue Technik auf eine Lösung des Fachkräftemangels.
‣ weiterlesen
Das Fraunhofer IAO lädt Interessierte zum dritten Esslinger Forum ein. Die Veranstaltung soll die Bedeutung des Internets der Dinge deutlich machen. ‣ weiterlesen
Planung und Einkauf entlastet
Präzise Technik fordert vom herstellenden Unternehmen ein hohes Maß an Präzision in allen Prozessen. Beim Spanntechnikhersteller Zeroclamp ist das ERP-System die zentrale Instanz zur Unterstützung dieser Prozesse. Und die Lösung wächst mit dem Erfolg des Unternehmens. ‣ weiterlesen
Erfolg für alle sichtbar machen
Ein mittelständischer Metallverarbeiter aus Rheinland-Pfalz hat mit wenig Aufwand enorme Effektivitätssteigerungen seiner Fertigungsanlagen erreicht. Wichtige Kennzahlen werden nun direkt an der Fertigungslinie dargestellt. ‣ weiterlesen
Smart Electronic Factory mit zweitem Standort

Bei Lenze ist eine Entwicklungsplattform des SEF Smart Electronic Factory e. V. in Betrieb genommen worden. Der Verein möchte mit realen Anlagen den Mehrwert von Industrie 4.0-Lösungen belegen.

‣ weiterlesen