ANZEIGE
ANZEIGE

IT&PRODUCTION märz 2014

‚Industrie 4.0‘ soll den Standort Deutschland als Produktionsstätte und Ausrüstungslieferant stärken. Im Fokus stehen flexible, dezentral agierende Netze im Sinne eines ‚Internet der Dinge‘ genauso wie die Integration vom Sensor bis ins Unternehmenssystem, vom Engineering bis in die Wertschöpfungskette. Anlässlich einer Pressekonferenz betonten VDI-Direktor Ralph Appel und der GMA-Vorsitzende Kurt Bettenhausen die Wichtigkeit des Zukunftsprojekts – und forderten eine zügige und nachhaltige Umsetzung entsprechender Initiativen. ‣ weiterlesen

Die VDI/VDE Gesellschaft für Mess- und Automatisierungstechnik lud vom 4. bis 5. Februar zur Tagung ‚Industrie 4.0‘ ins Düsseldorfer Maritim-Hotel ein. Im Mittelpunkt der Tagung stand unter anderem die Entwicklung neuer Geschäftsmodelle durch Vernetzung von Produktionsmitteln. ‣ weiterlesen

Anzeige

Dipl. Ing. Stefan Weidlich gab den Vorsitz über den Fachausschuss Engineering von sicherheitsgerichteten Systemen der VDI/VDE Gesellschaft Mess- und Automatisierungstechnik ab. Weidlich gab seine Entscheidung offiziell auf dem 50. Sitzungsjubiläum am 22. Januar 2014 bekannt. ‣ weiterlesen

Der Fachausschuss ?105.1 Additive Manufacturing ? Kunststoffe? der VDI-Gesellschaft Produktion und Logistik
(GPL) hat eine neue Arbeitsgruppe gebildet. Die Schwerpunkte der Arbeit liegen darauf, die Leistungsfähigkeit
für den industriellen Einsatz der 3D-Fertigungsverfahren Fused Layer Modeling und Fused Deposition Modeling
auszuloten und entsprechende technische Regeln zu erstellen ‣ weiterlesen

Anzeige

Einsatzmöglichkeiten für Software-Agenten im Produktionsumfeld beleuchtet
das Expertenforum ?Agenten im Umfeld von Industrie 4.0?, das
unter Trägerschaft der VDI/VDE-Gesellschaft Mess- und Automatisierungstechnik
vom 7. bis 8. Mai 2014 in Garching bei München stattfindet. ‣ weiterlesen

Das könnte Sie auch interessieren:

„Mit der Anlage die höchste Flexibilitätsstufe erreichen“
Industrie 4.0 steht vor allem für die Forschung an der Fabrik von morgen. Und der Demonstrator der Smartfactory-KL repräsentiert wie kaum ein anderer den aktuellen Stand der Technik. Auf der Hannover Messe haben wir die Gelegenheit genutzt, mit Professor Zühlke, Vorstandsvorsitzendem der Technologie-Initiative Smartfactory KL, über das Projekt zu sprechen. ‣ weiterlesen
Das WZL Forum veranstaltet im Oktober den Innovationstag Industrie 4.0 in Aachen. Teilnehmer sollen dann lernen, relevante Technologien für das eigene Unternehmen zu identifizieren.
‣ weiterlesen
Anzeige
Robotik Newsletter
Mitte Oktober geht es bei einer Fachkonferenz in Baden-Baden um intelligente Sensoren. Das VDI Wissensforum hat ein interessantes Informationspaket geschnürt für alle, die sich mit Themen wie Sensorik und Industrie 4.0 beschäftigen. ‣ weiterlesen
Contact Software ist seit Juni 2017 Mitglied der Open Source Community Eclipse und wird nun in der Eclipse IoT-Arbeitsgruppe aktiv. Nächstes Projekt ist eine Testumgebung für Industrie 4.0, die auf das Zusammenspiel von kommerzieller und Open Source-Software für Fertigungsunternehmen fokussiert. ‣ weiterlesen
Stabilität im Fertigungsprozess
Produktentwicklungen werden zunehmend virtuell durchgeführt. Dazu braucht man konsistente Werkstoffdaten. Jedoch sind die Materialbezeichnungen und die verknüpften ‚Materialkarten‘ für weiterführende CAE-Untersuchungen oft völlig unzureichend. Eine Lösung bietet die praxisorientierten Werkstoffsimulation dieser Daten. ‣ weiterlesen
Narayan neuer CEO bei Cubeware
Jeetu Narayan wird neuer CEO von Cubeware. Damit löst er den Interims-CEO Sameer Shariff ab, der das Unternehmen nach der Übernahme im Februar 2016 durch die Primrose Investment Group auf die neue Dachgesellschaft ausgerichtet hatte. ‣ weiterlesen