ANZEIGE
ANZEIGE

IT&PRODUCTION 07 juli-august 2012

Unterstützung bei Einführung und Gestaltung von Ganzheitlichen Produktionssystemen bietet die Richtlinie VDI 2870, die ab sofort zur Verfügung steht. ‣ weiterlesen

Im Juni 2012 ist die Zahl der offenen Stellen nach VDI-Angaben um 1,9 Prozent auf 107.100 gesunken. Gleichzeitig ist die Zahl arbeitsloser Ingenieure leicht um 0,4 Prozent auf 18.755 gestiegen. Damit resultierte mit 88.600 zum ersten Mal seit drei Monaten wieder eine Ingenieurlücke von weniger als 90.000 nicht unmittelbar besetzbaren, offenen Stellen. ‣ weiterlesen

Anzeige

Entscheider aus Forschung, Konstruktion und Entwicklung, Innovationsmanagement sowie Organisationsentwicklung tauschten sich auf der 2. VDI-Konferenz ?Innovationspraxis? zu Schwerpunkten rund um den praktischen Einsatz von Innovationsmanagement aus. ‣ weiterlesen

Das Thema ‚Produktion im Wandel‘ stand im Fokus des zweitätigen VDI-Branchentreffpunkts Automation 2012. ‣ weiterlesen

Anzeige

Deutsche Ingenieure nehmen immer größere Komplexität innerhalb der Automation wahr. Gleichzeitig sehen sie sich in der Lage, die Komplexität etwa durch neue Technologien zu bewältigen. Das zeigt eine Umfrage, die der Verein Deutscher Ingenieure anlässlich des Kongresses ?Automation 2012? durchgeführt hat. ‣ weiterlesen

Die Richtlinie VDI 6224 Blatt 1 ?Bionische Optimierung ? Evolutionäre Algorithmen in der Anwendung? soll Anwendern helfen, bionische Optimierungsverfahren in der Praxis zu nutzen. ‣ weiterlesen

Der GMA Fachausschuss ‚Plant Asset Management‘ und Mitglieder des Namur Arbeitskreises ‚Instandhaltung‘ erarbeiten derzeit ein Spezifikationsblatt für das Plant Asset Management. ‣ weiterlesen

Der Fachausschuss der VDI-Gesellschaft Produkt- und Prozessgestaltung (GPP) will eine neue Richtlinie zum Reverse Engineering erstellen und ruft zur Mitarbeit auf. ‣ weiterlesen

Anzeige
Robotik Newsletter
Der neue Fachausschusses CPS – Cyber Physical Systems des Vereins Deutscher Ingenieure (VDI) will das Thema Cyber Physical Systems (CPS) stärker auf die Agenda der Automatisierungstechnik bringen und die Rolle der Automatisierungstechnik in diesem Kontext deutlich formulieren. Der Ausschuss soll sowohl das Potenzial der entstehenden Technologien für die Automatisierungstechnik ausloten als auch die möglichen Beiträge aus der Automatisierungstechnik zur Bewältigung der durch die neue Systemklasse entstehenden Herausforderungen identifizieren. Da hierbei Fachleute aus der Anwendung und der Wissenschaft zusammenarbeiten sollten, siedelte der VDI den Fachausschuss im GMA-Fachbereich 7 ‘Anwendungsfelder der Automation’ an. Die Leitung des Ausschusses hat Professor Dr.-Ing. Stefan Kowalewski der RWTH Aachen übernommen.

(Quelle:VDI)

Die Richtlinie VDI 5600 Blatt 2 unterstützt Industriebetriebe bei der Abschätzung der durch Einführung und Betrieb von Manufacturing Execution-Systemen zu erwartende Kosten und Nutzeffekte. ‣ weiterlesen

Das könnte Sie auch interessieren:

„Mit der Anlage die höchste Flexibilitätsstufe erreichen“
Industrie 4.0 steht vor allem für die Forschung an der Fabrik von morgen. Und der Demonstrator der Smartfactory-KL repräsentiert wie kaum ein anderer den aktuellen Stand der Technik. Auf der Hannover Messe haben wir die Gelegenheit genutzt, mit Professor Zühlke, Vorstandsvorsitzendem der Technologie-Initiative Smartfactory KL, über das Projekt zu sprechen. ‣ weiterlesen
Das WZL Forum veranstaltet im Oktober den Innovationstag Industrie 4.0 in Aachen. Teilnehmer sollen dann lernen, relevante Technologien für das eigene Unternehmen zu identifizieren.
‣ weiterlesen
Mitte Oktober geht es bei einer Fachkonferenz in Baden-Baden um intelligente Sensoren. Das VDI Wissensforum hat ein interessantes Informationspaket geschnürt für alle, die sich mit Themen wie Sensorik und Industrie 4.0 beschäftigen. ‣ weiterlesen
Contact Software ist seit Juni 2017 Mitglied der Open Source Community Eclipse und wird nun in der Eclipse IoT-Arbeitsgruppe aktiv. Nächstes Projekt ist eine Testumgebung für Industrie 4.0, die auf das Zusammenspiel von kommerzieller und Open Source-Software für Fertigungsunternehmen fokussiert. ‣ weiterlesen
Stabilität im Fertigungsprozess
Produktentwicklungen werden zunehmend virtuell durchgeführt. Dazu braucht man konsistente Werkstoffdaten. Jedoch sind die Materialbezeichnungen und die verknüpften ‚Materialkarten‘ für weiterführende CAE-Untersuchungen oft völlig unzureichend. Eine Lösung bietet die praxisorientierten Werkstoffsimulation dieser Daten. ‣ weiterlesen
Narayan neuer CEO bei Cubeware
Jeetu Narayan wird neuer CEO von Cubeware. Damit löst er den Interims-CEO Sameer Shariff ab, der das Unternehmen nach der Übernahme im Februar 2016 durch die Primrose Investment Group auf die neue Dachgesellschaft ausgerichtet hatte. ‣ weiterlesen