Siemens Industrial IoT - 316273072
Anzeige
Robotok und Produktion Newsletter
Montag, 27.02.2017  

Fertigungstechnologie

(z.B. Prozessautomatisierung, Scada)
Drücken im Dreischichtbetrieb
'Lucy' sorgt für Produktivität
Just-in-time-Produktion, hoher Anspruch an die Fertigungsqualität und der Betrieb rund um die Uhr: Bei der Lüdenscheider Jeßegus Umformtechnik steht hohe Effizienz in der Herstellung von Drückteilen klar im Fokus. In den vergangenen zwei Jahren wurde der moderne Maschinenpark bereits mit zwei Drückmaschinen des Typs Premo 600 aufgerüstet, die dank ihrer Servomotoren energiesparend arbeiten. Jetzt sorgt hier der Einsatz eines Roboters für Produktivität und reibungslose Prozesse bei deutlich gestiegener Auslastung weiterlesen...
Anzeige
Manufacturing Execution Systems
Software statt ruhiges Händchen
Die Licatec Profilextrusion GmbH produziert seit über 60 Jahren Kunststoffprofile für unterschiedliche Anwendungen. Die genaue Abstimmung aller Produktionsprozesse bestimmt dabei die Qualität der erzeugten Waren. Dabei hilft seit kurzer Zeit ein Manufacturing Execution-System von Opdenhoff. Und mit dem ebenfalls neuen Scada-Modul behalten Werksleitung und Mitarbeiter die Abläufe gleichermaßen fest im Blick. weiterlesen...
Web-HMI-Baukasten
Browser-basiert programmieren
Moderne Automatisierungskomponenten sollten heutzutage über gängige Webbrowser programmiert, konfiguriert und bedient werden können. Allerdings ist die Entwicklung einer solchen Softwarelösung – basierend auf einem Embedded System – sehr komplex und aufwendig, da diese aus verschiedenartigen Einzelteilen, Programmiersprachen und Frameworks besteht. Mit der Lösung der Ininet Solutions GmbH sind Browser-basierte Programmierungen möglich. weiterlesen...
Anzeige
Automatisierungsprojekte versionieren
Unterstützung für das Leitsystem
Automatisierung auf höchstem Niveau und Prozessparameter in engen Fenstern - damit wissen Unternehmen der Prozessindustrie jeden Tag umzugehen. Dass sich die Verfügbarkeit des Prozessleitsystemes direkt auf die Anlageneffizienz auswirkt, liegt auf der Hand. Fällt das System aus, steht die Anlage meist still. Um dem vorzubeugen, lassen sich Siemens-Leitsysteme vom Typ Simatic PCS 7 mit einem hierfür entwickelten Versiondog Add-on von Auvesy Daten- und Ausfallsicherheit noch einmal deutlich erweitern. weiterlesen...
Spielraum schaffen für Ingenieure
Tüfteln dank Robotik
Seit Beginn des Industriezeitalters loten Konstrukteure und Ingenieure die Grenzen des Machbaren aus. Immer wieder scheitern gute Ideen an der Fertigungstechnologie. Neue Ansätze in der Robotertechnik, Prozessautomatisierung, additiven Fertigung und Reaktion auf Nutzer-Feedback könnte für den nächsten Quantensprung sorgen. Welcher Fortschritt zu erwarten ist, schildert Andrew Anagnost von Autodesk. weiterlesen...
Anzeige
Pick and Place
Effizient verpacken
Im Nürnberger Stammwerk betreibt Staedtler seit September 2015 eine zweite Blisterverpackungslinie mit einem ABB Flexpicker zum Verpacken von Bleistiften, Fasermalern und Radiergummis. Kompaktes Anlagendesign, kurze Pick and Place-Zyklen, schnelles Tauschen von Werkzeugen und Greifern sowie Programmwechsel auf Knopfdruck sind die Zutaten für hocheffizientes Verpacken. Und das bei über 145 unterschiedlichen Produkten auf einer Anlage. weiterlesen...
Minizellen
Zusammengeschweißt auf engstem Raum
Bei Brüninghaus und Drissner ist eine Schweißanlage im Einsatz, die wenig Platz einnimmt und zugleich SPS, programmierte Schnittstelle für Stromquellen, Spannfolgen und Sicherheitstechnik integriert. Mit der Miniroboterzelle konnte das Unternehmen Produktivitätssteigerungen von bis zu 50 Prozent erzielen. weiterlesen...
Anzeige
Datenfluss
Von unten nach oben
Wer es mit Industrie 4.0 wirklich ernst meint, muss in letzter Konsequenz Daten aus der Feldebene bis in die Cloud verfügbar machen. So wird der Sensor an der Anlage zum Enabler für die vierte industrielle Revolution. Der Kommunikationsstandard OPC UA bietet hierfür viele Möglichkeiten. weiterlesen...
Geschlossene Kreisläufe
Prozessketten brauchen verknüpftes Datenwissen
Beschleuniger des Fortschritts in der industriellen Fertigung sind fließende IT-Prozesse. Messdaten und die Systeme, die sie erfassen, spielen dabei eine ganz besonders wichtige Rolle: Sie fungieren als Mittler zwischen digitaler und analoger Welt. So ist beispielsweise mithilfe von Feedbackschleifen ein Nachjustieren in der Linie möglich. Voll ausschöpfen lassen sich die Möglichkeiten der Datenrückführung durch nahtlos schlüssige Systemkonzepte – von Konstruktion über Messung bis zur Auswertung. weiterlesen...
Harmonische Systemwelt
Der digitale Zwilling
Nach der Studie ‘Cisco Visual Networking Index’ sollen im Jahr 2020 von den 26.3 Milliarden Netzteilnehmern immerhin 46 Prozent Maschinen sein. Damit Geräte tatsächlich kollaborieren können, ist neben der Vernetzung auch eine Information über das jeweilige Gerät – egal ob Sensor, Maschine, Anlage oder IT-System – nötig, die die Funktionen und Fähigkeiten in Form eines digitalen oder virtuellen Abbilds umfasst. Fachleute nennen dieses Abbild häufig einen digitalen Zwilling oder Digital Twin. weiterlesen...


www.i-need.de    www.sps-magazin.de    www.gebaeudedigital.de    www.embedded-design.net    www.robotik-produktion.de    www.schaltschrankbau-magazin.de    www.invision-news.de
Anzeige
Anwender-Workshop MES D.A.CH Verband e.V. – 28.03.2017