Siemens Industrial IoT - 316273072
Anzeige
Robotok und Produktion Newsletter
Sie sind hier: Home >> Fachbeiträge >>
Montag, 27.02.2017  

Green Production

(z.B. Energie- und Betriebsstoffmanagement, Energieeffizienz)
Verbrauch analysieren
Mit mehr Energieeffizienz Produktionskosten senken
Um ertragsoptimiert zu arbeiten, ist für Fertigungsunternehmen ein effizienter Umgang mit Energie angesichts steigender Energiekosten längst zum entscheidenden Faktor geworden. Die fortschreitende Vernetzung von Unternehmensprozessen unter dem Schlagwort Industrie 4.0 erzeugt als Resultat auch immer mehr Energiedaten, womit neue Wege für eine energieeffiziente und wirtschaftliche Planung eröffnet werden. Neue Systemlösungen messen sensorgestützt exakte Energieverbrauchsdaten, lassen diese direkt ins ERP-System fließen und ermöglichen so neben durchgehender Transparenz im Fertigungsprozess Entscheidungen in Echtzeit anhand präziser Daten. weiterlesen...
Hilfe vom Staat
Auf der Suche nach lukrativen Fördermitteln
Die Einführung und Zertifizierung eines Energiemanagementsystems nach ISO50001 macht für viele Unternehmen Sinn. Mithilfe eines wirksamen Managementsystems können Unternehmen zum einen ihre Energieeffizienz verbessern und auf diese Weise Kosten senken. Zum anderen haben sie die Chance, von attraktiven staatlichen Fördermitteln und von Steuereinsparungen zu profitieren. Je nach Ausgangslage und Branche kommen dabei verschiedene Programme und Regelungen zum Zuge. weiterlesen...
Produktion planen und steuern
"Die Energieverluste transparent darstellen"
Die Preise für die Versorgung mit elektrischer Energie haben sich in den letzten zehn Jahren für gewerbliche Abnehmer fast verdoppelt. Die vielbeschworene Energiewende in Deutschland bedeutet für Unternehmen nicht ausschließlich neue Risiken, sondern ist auch mit Chancen verbunden. Hier setzt das Forschungsprojekt eMES an. Im Interview erklärt Jochen Schumacher den Prototypen zur energieorientierten Produktionsplanung und -steuerung. Schumacher ist Geschäftsführer bei der Unternehmensberatung Perfect Production. weiterlesen...
Anzeige

Produktionsmanagement

(z.B. ERP, APS, PPS)
Informationsbarrieren vermeiden
Jeden Prozess im Blick
Organisationen haben eine komplexe Gesamtaufgabe. Jedes Team in jeder Abteilung hat die Aufgabe, auf diese hinzuarbeiten. Wenn die Funktionsbereiche mittelständischer Unternehmen und Konzerne räumlich und zeitlich voneinander getrennt sind, entstehen Informationsbarrieren. Mit Groupware lässt sich das gemeinsame Arbeiten in verteilten Teams über die komplette Wertschöpfungskette deutlich erleichtern. weiterlesen...
Shop Floor an das ERP-System anbinden
Material und Werkzeug in Echtzeit verfolgen
Auftragszeiten echtzeitfähig und ereignisgesteuert zu erfassen, bietet Unternehmen zahlreiche Chancen. Prozessschritte in der Produktion lassen sich automatisieren, Abläufe absichern und Verbesserungsmaßnahmen entwickeln. Das Center Enterprise Resource Planning hat gemeinsam mit ERP- und Technologie-Herstellern einen Lösungsansatz entwickelt, um gekennzeichnete Objekte im Werk zu verfolgen und auf dieser Grundlage automatisierte Ereignisse auszulösen. weiterlesen...
Offenes ERP
Alle Macht dem Anwender
Flexible Modelle zur Software-Nutzung, durchgängig automatisierte Prozesse, geringere Kosten – mit dem Fortschreiten der Digitalisierung eröffnen sich völlig neue Möglichkeiten, Geschäftsprozesse effizienter und wirtschaftlicher zu machen. Doch neue Implementierungsmodelle wie Software-as-a-Service stellen ERP-Anbieter vor Herausforderungen, denn eine individuelle Anpassung der Lösung für den Kunden ist auf Code-Ebene nicht mehr möglich. Daher sind alternative Anpassungsmodelle gefragt. Das ERP-System der Zukunft muss sich für die Anwender öffnen. weiterlesen...
Anzeige

Manufacturing IT

(z.B. MES, CAQ, BDE, MDE, Condition Monitoring, Produktionsdaten-Integration)
Instandhaltungsmanagement
Wartung effizient planen und steuern
Instandhaltungsplanungs- und -steuerungssysteme sind Softwarelösungen zur Unterstützung des Bereiches Instandhaltung und Service und längst in den meisten Firmen im produzierenden Gewerbe etabliert und im Einsatz. Sie werden sowohl zur Organisation der Instandsetzungs- und Wartungsprozesse im eigenen Unternehmen als auch zur Betreuung ausgelieferter Produkte im After-Sales-Service genutzt. Im folgenden Beitrag soll die Stellung der innerbetrieblichen Instandhaltung im gesamtheitlichen Kontext der IT-Landschaft im Unternehmen betrachtet werden. weiterlesen...
Kommunikation zwischen MES und ERP
Alles aus einem Guß
Bei der Eisengießerei Baumgarte werden jährlich rund 30.000 Tonnen Gussteile gegossen und verarbeitet. Um effizienter auf wechselnde Marktbedingungen reagieren und die steigenden Kundenanforderungen bei gleichbleibend hoher Qualität umsetzen zu können, entschied das Unternehmen eine MES-Anwendung einzuführen. weiterlesen...
Automotive
Ungebremst produzieren
Das Unternehmen Eurac Lemgo GmbH ist ein Produktionsbetrieb im ostwestfälischen Lemgo,das sich mit über 1.000 verschiedenen Typen auf die Herstellung von Bremsscheiben für PKW aller Marken spezialisiert hat. Das mittelständische Unternehmen arbeitet mit 58 Mitarbeitern im Drei-Schicht-Betrieb und produziert eine jährliche Menge von über 1.800.000 Bremsscheiben. Die Unternehmensgruppe Eurac fühlt sich höchsten Qualitätsansprüchen verpflichtet und ist nach ISO/TS 16949:2009 zertifiziert. weiterlesen...
Anzeige

PLM, CAD & Engineering

(z.B. PLM, PDM, PPM, DMS, CAD, CAE)
Flight Inspection System
Arbeit am Herz des Flugzeugs
Die Aerodata AG liefert ihre Flight Inspection Systems an Flugzeughersteller weltweit. Die Software Pro.File von Procad hilft bei der Verwaltung der Produktdaten. Ohne die Lösung lassen sich die komplexen Auflagen und Zulassungsverfahren der Luftfahrtindustrie immer schwerer wirtschaftlich bewältigen. weiterlesen...
Simulationsgestützter Druckguss
Die Grenzen mit IT verschieben
Druckguss ist die Fertigungstechnik der Wahl für die Massenproduktion von Leichtbaukomponenten aus Metallen, insbesondere aus Aluminium- und Magnesiumlegierungen. Leistungsfähige Simulationsanwendungen unterstützen Anwender dabei, die Einsatz­szenarien für Druckgrusstechnologie immer weiter auszudehnen. weiterlesen...
Enterprise Product Costing
Produktkosten kontrollieren und flexibel anpassen
Das Enterprise Product Costing verbindet die Wertanalyse und andere Ansätze des Cost Engineering zu einer umfassenden Management-Methode. Ziel ist es, das gesamte Unternehmen nachhaltig und basierend auf einer proaktiven, interdisziplinären Produktkostenkalkulation zu steuern – und das bereits ab Entwicklungsstart. Dass dies besonders wichtig ist, weil in der Entwicklungsphase das Gros der später anfallenden Kosten festgelegt wird, zeigt der folgende Auszug aus einem Beitrag der Facton GmbH. Den vollständigen Beitrag können Sie in unserem E-Magazin lesen, den Link dorthin finden Sie am Ende dieses Textes. weiterlesen...
Anzeige

Infrastruktur & Hardware

(z.B. IPC, HMI, Netzwerk, IT-Security, Wireless Technologie)
Testverfahren für IT-Security
Wenn Firewall und Virenschutz nicht reichen
In der jüngsten Vergangenheit gab es Cyberangriffe mit einer noch nicht dagewesenen Professionalität. Zudem ist nun hinlänglich bekannt, dass sich auch Staaten am Cyberkrieg beteiligen. Da stößt der Schutz durch Firewalls und Antivirussysteme an Grenzen. Oft ist es Unternehmen nicht bewusst, wie verwundbar sie für geübte Angreifer sind. In Zeiten von vernetzten Produktionsanlagen steigt die Gefahr durch Cyberangriffe noch einmal zusätzlich. Dabei positionieren sich Angreifer auch als sogenannte Advanced Persistent Threats. Viele solcher APTs wählen ihre Ziele sorgfältig aus und wollen keine einzelne Komponente, sondern ganze Unternehmensnetzwerke infiltrieren. Mit den passenden Maßnahmen können sich Unternehmen jedoch ganz gut wehren. weiterlesen...
Vollpension in der Cloud
Was bringt eine Colocated Hybrid Cloud ?
In einer Colocated Hybrid Cloud kombinieren Anwender die Merkmale von Public und Private Cloud-Infrastrukturen. Das Konzept geht auf: Bis zum Jahr 2020 könnte sich die Zahl der Unternehmen mit hybriden Clouds verdreifachen. Das ergab jedenfalls eine aktuelle Studie von ‚Research in Action‘. Doch welchen Nutzen verspricht dieser Ansatz und wo verlaufen die Fallstricke? weiterlesen...
Sicherheitsfaktor Systemzeit
Wer hat an der Uhr gedreht?
Mit der Digitalisierung im Fertigungsumfeld steigt die Gefahr von ungewollten Zugriffen, Manipulationen und Industriespionage. Immer mehr Unternehmen antworten auf diese Entwicklung mit umfassenden IT-Sicherheitskonzepten. Dabei ist die korrekte Systemzeit ein nicht zu vernachlässigender Punkt, der für den Systembetrieb und die Forensik emminent wichtig werden kann. weiterlesen...

Intralogistik & Lager

(z.B. AutoID/RFID, Lagerverwaltung, SCM)
Grundlagen für die Just-in-Time-Produktion
Material und Information fließen
Die produzierenden Unternehmen unterschiedlicher Branchen haben derzeit ähnliche Probleme: Wettbewerbs- und Kostendruck, komplexe Regulierungen, steigende Rohstoffpreise sowie die Notwendigkeit einer immer schnelleren Fertigung. Und die Kunden der Hersteller erwarten nicht zuletzt immer häufiger Maßanfertigungen statt Produkte von der Stange. Um den Überblick über die eigene Produktion nicht zu verlieren, leistet Track and Trace-Technologie wertvolle Unterstützung. weiterlesen...
RFID-Lösung zur Zugangskontrolle
Maschinenbediener sicher identifizieren
Mit dem RFID-System RF1000 und dem Reader Simatic RF1060R hat Siemens eine neue Zugriffskontrolle von Maschinen und Anlagen im Portfolio. Die Lösung ist auf den Branchenübergeifenden Einsatz ausgelegt Einsatz ausgelegt - auch in rauen Umgebungen. Mit der funkbaierten Anwendungen soll sich die Prozesssicherheit und Effizienz im Betrieb deutlich verbessern lassen. weiterlesen...
Fernwartung
Service aus der Ferne
Die SMS Group, ehemals SMS Siemag, verkauft Anlagen für die metallurgische Wertschöpfungskette weltweit. Den Kundenkontakt hält das Unternehmen seit 15 Jahren auch mit dem Serviceportal von Symmedia. Die abgesicherte Remote Service-Lösung trägt zur zügigen Inbetriebnahme ebenso wie zur Fehlerbehebung bei. Der Nutzen ist beachtlich: bis zu 85 Prozent aller Störungen lassen sich aus der Ferne identifizieren und beheben. Und den Servicetechnikern bleibt mehr Zeit für die wirklich harten Nüsse. weiterlesen...

Industrial Management

(z.B. CRM, BPM, Projektmanagement, Business Intelligence)
IT-Werkzeug im Außendienst
Unterwegs mit Kunden arbeiten
Bei der mobilen Kundenbetreuung geht es längst nicht mehr nur darum, Daten von unterwegs zu pflegen und zu erfassen. Systeme können gerade technisch orientierten Vertriebsorganisationen mit zahlreichen und individuell konfigurierbaren Produkten mehr Nutzen stiften. Mit den folgenden vier Leitlinien lässt sich der Umstieg auf mobiles Arbeiten im Außendienst gestalten. weiterlesen...
Vertrieb und Service
Besuchsberichte zu den Akten legen
Die Leitthemen aktueller Industriemessen sind ohne Zweifel Digitalisierung und Industrie 4.0. Doch während über das Potenzial von M2M-Anwendungen auf breiter Basis diskutiert wird, spielen Themen wie Vertrieb und Service oft eine Nebenrolle - obwohl produzierende Unternehmen gerade dort ihr Geld verdienen. weiterlesen...
Research online - purchase offline
Zwischen Online- und Offline-Kanälen springen
Viele Käufer informieren sich online über ein Produkt, bevor sie den Kauf im persönlichen Kontakt mit dem Anbieter abschließen. Dieses sogenannte Ropo-Prinzip stellt Marketing-Entscheider vor die Herausforderung, die Customer Journey über einen komplexen Pfad online und offline gestalten zu müssen. Dazu müssen erst einmal alle Reisestationen bekannt sein. weiterlesen...

Fertigungstechnologie

(z.B. Prozessautomatisierung, Scada)
Drücken im Dreischichtbetrieb
'Lucy' sorgt für Produktivität
Just-in-time-Produktion, hoher Anspruch an die Fertigungsqualität und der Betrieb rund um die Uhr: Bei der Lüdenscheider Jeßegus Umformtechnik steht hohe Effizienz in der Herstellung von Drückteilen klar im Fokus. In den vergangenen zwei Jahren wurde der moderne Maschinenpark bereits mit zwei Drückmaschinen des Typs Premo 600 aufgerüstet, die dank ihrer Servomotoren energiesparend arbeiten. Jetzt sorgt hier der Einsatz eines Roboters für Produktivität und reibungslose Prozesse bei deutlich gestiegener Auslastung weiterlesen...
Manufacturing Execution Systems
Software statt ruhiges Händchen
Die Licatec Profilextrusion GmbH produziert seit über 60 Jahren Kunststoffprofile für unterschiedliche Anwendungen. Die genaue Abstimmung aller Produktionsprozesse bestimmt dabei die Qualität der erzeugten Waren. Dabei hilft seit kurzer Zeit ein Manufacturing Execution-System von Opdenhoff. Und mit dem ebenfalls neuen Scada-Modul behalten Werksleitung und Mitarbeiter die Abläufe gleichermaßen fest im Blick. weiterlesen...
Web-HMI-Baukasten
Browser-basiert programmieren
Moderne Automatisierungskomponenten sollten heutzutage über gängige Webbrowser programmiert, konfiguriert und bedient werden können. Allerdings ist die Entwicklung einer solchen Softwarelösung – basierend auf einem Embedded System – sehr komplex und aufwendig, da diese aus verschiedenartigen Einzelteilen, Programmiersprachen und Frameworks besteht. Mit der Lösung der Ininet Solutions GmbH sind Browser-basierte Programmierungen möglich. weiterlesen...



www.i-need.de    www.sps-magazin.de    www.gebaeudedigital.de    www.embedded-design.net    www.robotik-produktion.de    www.schaltschrankbau-magazin.de    www.invision-news.de
Anzeige
Anwender-Workshop MES D.A.CH Verband e.V. – 28.03.2017